Neue Therapien mit Bach-Blüten®

Neue Therapien mit Bach-Blüten®

Kurz vor seinem Tod sagte Dr. Edward Bach, er habe alle Blüten gefunden welche notwendig seien, er ahnte jedoch gar nicht was er für ein Meisterwerk geschaffen hat. Es folgten die Neue Therapien mit Bach-Blüten®, entdeckt und erforscht von Dietmar Krämer.

Dietmar Krämer, deutscher Naturheilpraktiker & Bachblütenexperte, erforschte in jahrzentelanger Arbeit die Bach-Blüten. Mit dieser Erkenntnis entstanden die “Neue Therapien mit Bach-Blüten®”.

ANMERKUNG: Das Wort Therapien hat hier nicht die übliche Bedeutung, Behandlung körperlicher Beschwerden. Das Wort kommt vom griechischen Wort θεραπεία (therapeía) und bedeutet „Dienen” Diese Methoden dienen als neue Methoden für Energetiker.

Dietmar Krämers Erfolge und Entwicklungen:

Bach-Blütenschienen

Er erkannte, dass nach längerer Einnahme bestimmter Blüten ein latent vorherrschender negativer Gemütszustand verstärkt wurde. Nach längerer Zeit fand er die Beziehungen zu immer 3 Blüten welche dann 12 Schienen ergaben. Die Einnahme folgt somit einer Hierarchie, “von oben nach unten”. Die ermöglicht mir in der Praxis nicht nur akute sondern auch chronische Probleme und somit lange vorherrschende negative Emotionen zu beraten. Weiters kann somit auch keine Erstverschlechterung eintreten.

Hautzonen

Die Bach-Blüten-Hautzonen sind archetypische Hautzonen welche am ganzen Körper zu finden sind und somit auch den ganzen Körper abdecken. Dietmar Krämer entdeckte, dass ein negativer Gemütszustand immer an bestimmten und den selben Zonen die Aura verändern. Diese Verformungen können zu Problemen und Schmerzen ohne scheinbaren Ursachen führen.

Z.b.: die Blüte Pine (schlechtes Gewissen, Selbstvorwürfe) welche unter anderem auch im Kreuzbein zu finden ist. Die längerfristige Einnahme der Bach-Blüte lässt die Emotionen verschwinden und bringt die Verformung der Aura wieder in Ihren ursprünglichen Zustand. Durch das äußerliche Anwenden wird dieser Prozess beschleunigt und hilft in der Praxis zur Kontrolle ob dieser Zustand schon harmonisiert ist.

Bach-Blütenschienen und Meridiane

Krämer entdeckte, dass bei Einnahme einer ganzen Schiene äußerst starke negative Reaktionen ausgelöst werden. Er kannte diesen Effekt aus der Akupunktur und fing genau dort an zu forschen. Was dabei entstand ist revolutionär.

Er entdeckte, dass bestimmte Bach-Blütenschienen-Kombinationen nicht mehr auf die negativen Gemütszustände wirkten sondern Impulse auf das Meridiansystem der Akupunktur setzten.

Diese Entdeckung öffnete die Tür zu weiteren Entdeckungen und Forschungen.

Weiters hilft es in der Praxis zu wissen welche Bach-Blütenschienen (3er Kombi) nicht gemeinsam genommen werden dürfen und ermöglichte die Meridianuhr als Hilfe bei der Beratung.

Aroma-Öle & Edelsteine

Nachdem die Hautzonen eine optimale Testung der Zone ermöglichten erkannte Krämer, dass hier weiters noch Aroma-Öle und Edelsteine eingesetzt und dem Astral -und Mentalkörper zugeordnet werden können. Diese erweitert das Gebiet auf das der Bach-Blüten wirken immens. Somit ist es möglich in mehreren Ebenen in der Aura eine Verformung bzw. Disharmonie in Ordnung zu bringen.

Bach-Blüten & Chakren

Es dauerte nicht lange da erkannte Krämer, als langjähriger Indienreisender, dass Chakren als feinstoffliche Kraftwerke den Kontrollzyklus der 5 Elemente bzw. Akupunkturmeridiane steuern.

Somit konnten Bach-Blütenschienen den Meridianen und somit den Chakren zugeordnet werden.

Folgende Methoden biete ich in der Praxis an:

  • Original Bach-Blütentherapie nach Dr. Edward Bach
  • „Neue Therapien mit Bachblüten – Aromaölen und Edelsteinen nach Dietmar Krämer“®
  • Bach-Blüten Schienen, Bach-Blüten Hautzonen
  • Meridian-Mischungen auf Basis der TCM
  • Bachblüten für Schwangere, Babys, Kinder & Jugendliche
  • schmerzfreie Narbenentstörung mit Bach-Blüten

LITERATUR bestellen

Email: richard@bachblueten-beratung-wien.at